Die Ampler App und Konnektivitätsfunktionen einrichten

Ähnlich wie der Aufbau deines Bikes, zeigen wir dir hier, Schritt für Schritt, wie du deine App & Konnektivitätsfunktionen einrichtest. Diese Anleitung gilt sowohl for Generation 1, als auch Generation 2 Modelle.

Klicke auf die Bilder, um sie zu vergrößern.

1. Die Ampler App herunterladen

Lade die Ampler App herunter


Die App ist für iOS ab iOS 14 und für Android ab Android 7 verfügbar, da diese noch Sicherheitsupdates bekommen. Unsere App ist auf anderen Plattformen nicht verfügbar.
2. In der App registrieren
Wenn du die neue App heruntergeladen hast, hängt die Möglichkeit zur Registrierung vom Betriebssystem deines Telefons ab. Wenn du ein iPhone benutzt, wird die App dich auffordern, dich mit deiner Apple ID zu registrieren oder mit deiner Telefonnummer. Mit Android kannst du deine Google E-mail oder deine Telefonnumer nutzen.

Du solltest dich immer mit demselben Konto anmelden und entweder E-Mail oder Telefonnummer wählen, sonst siehst du keine verlässlichen Statistiken und bekommst Probleme bei einer späteren Autorisierung. Verwende immer das gleiche Konto und die gleiche Anmeldemethode.

Wenn du zum Registrieren deine Telefonnummer nutzen möchtest, wird dir ein Code per SMS zugeschickt, mit dem du dich dann einloggen kannst.
Beachte, dass wenn du zu dem Zeitpunkt auf Reisen bist, du die SMS möglicherweise nicht erhältst oder dass Kosten anfallen können.
3. Mit Bluetooth verbinden
Öffne die App erneut und halte das Telefon nahe an den Powerknopf.
Der Suchdialog erscheint, und du solltest dein Fahrrad finden und auswählen können.
Unter Android wirst du aufgefordert, dich zu koppeln und zu verbinden. Fahre fort. Manchmal erscheint dieser Dialog zweimal.
Bei Generation-2-Modellen wirst du nun aufgefordert, einen Code einzugeben, der auf dem Display des Fahrrads angezeigt wird. Gib den Code so in dein Handy ein, wie er auf dem Display des Fahrrads angezeigt wird.

Wenn du Probleme mit der Verbindung über Bluetooth hast, folge bitte dieser Anleitung zur Störungsbehebung.
4. Als Eigentümer autorisieren

Bei Modellen der Generation 2 ist die Autorisierung mit der Aktivierung der GPS/GSM-Module verbunden, macht daher Standort- und Internetdienste erst möglich. Lies mehr über die allgemeine Funktion und die Vorteile der Autorisierung, auch für dein Generation 1 Modell. Die Autorisierung ist für Generation 1 Modelle optional aber empfohlen.

Nachdem du die App zum ersten Mal mit deinem Fahrrad verbunden hast, wirst du aufgefordert, deine Bestell- oder Rechnungsnummer einzugeben. Dies ist NICHT deine Rahmennummer, sondern die Nummer, die auf deiner Rechnung vermerkt ist und in den Bestell-E-Mails angezeigt wird: Bestellbestätigung, Zahlungsbestätigung, Versandbestätigung usw.

Deaktivieren der Autorisierung oder Standortdienste

Du kannst die Autorisierung jederzeit über das Einstellungsmenü der App deaktivieren.
Für Generation 1: Beachte, dass damit auch die Autorisierung für alle anderen Nutzer entfernt wird.
Bei Bikes der Generation 2 kannst du die App danach nicht mehr nutzen, da die Autorisierung an Standortdienste und andere Sicherheitsfunktionen gebunden ist.
Wenn du mit deinem Generation 2 Bike die App nutzen, aber keinen Standortzugriff erlauben möchtest, kannst du diese über das Einstellungsmenü unter “Konnektivität” deaktivieren. Dadurch werden die Fahrradortung (Tracking), Bewegungswarnungen, Einblick in den Fahrradstatus aus der Ferne, Ampler-Ferndiagnose, sowie automatische Firmware-Updates „Over-the-Air“ deaktiviert.

Sperren des Powerknopfes

Über die Ampler Bike App kann der Powerknopf vor unbefugter Benutzung gesperrt werden. Alle Funktionen des Fahrrads sind deaktiviert, bis der/die Besitzer/in die Sperre aufhebt.

Für Modelle der Generation 1: Diese Funktion kannst du nutzen, ohne dich vorher zu autorisieren, aber jeder, der eine Ampler Bike App hat, kann den Button dann entsperren. Nur die Autorisierung stellt sicher, dass nur du oder jemand, den du dazu berechtigst, den Button sperren und entsperren kann.
  1. Verbinde das Fahrrad mit der Ampler Bike App.
  2. Tippe in der App auf das Symbol "Sperren".
  3. Der Button wird nun gesperrt und kann nur über die App wieder entsperrt werden.
5. Umschalten der Unterstützungsmodi

Die Stärke der Motorunterstützung kann in zwei Unterstützungsmodi reguliert werden, basiert aber dank unseres Drehmomentsensors immer auf deinem Druck auf die Pedale und Trittfrequenz. Es ist nicht nötig, während der Fahrt zwischen diesen beiden Unterstützungsmodi zu wechseln, wie z.B. bei einer Gangschaltung.
Du kannst zwischen beiden Modi über den Powerbutton oder die App wechseln – lies weiter unten, wie du die Modi in der App wechseln kannst.

Warnung

Fokussiere dich während der Fahrt auf die Straße und nehme keine Änderungen in der App oder am Powerknopf vor.

Verbinde die Ampler App mit deinem Fahrrad und tippe auf das Symbol unten rechts in der App.
Du kannst zwischen "Standard" (Assist-Betrag 70%) und “Max” (Assist-Betrag 100%) wechseln.

Du kannst die Motorunterstützung auch ausschalten, dein Licht bleibt aber an, sofern es eingeschaltet war.

Um die Einstellungen individuell anzupassen, tippe jeweils auf das Anpassungssymbol neben dem Modus, den du ändern möchtest.
Du kannst nun deine maximale Assist-Geschwindigkeit einstellen und den Assist-Betrag konfigurieren. Bei einer niedrigeren Assist-Geschwindigkeit hört der Motor bei deiner eingestellten Geschwindigkeit allmählich auf zu unterstützen. Der Assist-Betrag regelt den Schub des Motors in Abhängigkeit davon, wie viel Druck du auf die Pedale gibst. Wenn du diese Werte senkst, kannst du die Reichweite deiner Batterie verlängern.
6. Statistiken

Bei Fahrrädern der Generation 2 werden die Statistiken vom Fahrrad in deinen App-Konto hochgeladen, sobald das Bike eine Internetverbindung (GSM) hat. Mehr dazu erfährst du im nächsten Schritt unten - 7. Standort und Bewegungswarnungen (Gen2).

Bei Fahrrädern der Generation 1 werden die Statistiken über das Bluetooth-Modul des Fahrrads zur Bluetooth-Verbindung deines Telefons und dann in die App geladen.

Du kannst die Gesamtkilometer, die du mit deinem Ampler gefahren bist, auf dem Dashboard der App unterhalb der oberen Skala sehen.

Dies sind alle Kilometer aller Nutzerkonten, die je mit diesem Bike verbunden waren.
Um einen genaueren Einblick zu bekommen, tippe auf das Aktivitätssymbol oben rechts in deinem Dashboard.

Die Position dieses Symbols kann je nach Generation deines Fahrrads abweichen.
Hier siehst du die Daten der aktuellen Woche. Wenn du auf “Statistik” tippst, bekommst du einen noch detaillierteren Überblick über deine monatlichen Daten, sowie alle Statistiken insgesamt.

Diese Statistiken zeigen die Kilometer des aktuell verbundenen Nutzerkontos.
Die Aktivitätsdaten in unserer App werden in unserer eigenen Datenbank gespeichert und können auf jedem Gerät abgerufen werden, auf dem du die App installierst und mit dem du dein Fahrrad koppelst, vorausgesetzt, du verwendest das selbe Konto beim Einloggen.
7. Standort und Bewegungswarnungen (Gen2)
Das Fahrrad sendet ein Update an unsere Server, welches immer sowohl den Standort, als auch den Status des Fahrrads enthält. Voraussetzung ist immer, dass das Fahrrad eine Internet-/GSM-Verbindung herstellen kann, d.h. dass keine Dreieckssymbole im Display zu sehen sind. Lies mehr über die Display-Symbole.

Wenn das Fahrrad keine Internetverbindung hat, kann das Update nicht hochgeladen werden, aber es wird erneut versucht, sobald eine Verbindung gefunden wird.

Damit der Standort zuverlässig in der App angezeigt werden kann, muss das Fahrrad wiederum eine zuverlässige GPS-Verbindung finden. Es wird immer der letzte gefundene Standort hochgeladen.

Wann das Update hochgeladen wird, hängt davon ab, ob das Fahrrad eingeschaltet ist – und wenn nicht, ob es irgendeine Interaktion mit dem Fahrrad gibt. Lies hier mehr darüber, wann welche Daten hochgeladen werden.


Die erste App-Ansicht ist das "Dashboard". Diese Daten werden aktualisiert, wenn dein Fahrrad über Bluetooth mit der App verbunden ist. Wenn du auf die Hauptelemente Tempo, Reichweite und Batterie tippst, kannst du deren Position untereinander tauschen.
Die zweite Ansicht ist die Kartenansicht für Generation 2 Modelle. Um dorthin zu wechseln, tippe auf das Pin-Symbol oben links. Die App muss nicht per Bluetooth mit dem Bike verbunden sein.
Hier siehst du die Position deines Bikes, sowie Restreichweite und den Unterstützungsmodus.
Wenn es gerade aufgeladen wird, wird in dieser Ansicht auch die verbleibende Ladezeit angezeigt. Wenn der Button gesperrt ist, siehst du ein Schloss-Symbol.
Wenn du den Powerbutton über die App sperrst, wird der Bewegungsalarm aktiviert, d.h. wenn es danach jemand bewegt, erhältst du eine Push-Benachrichtigung auf dein Handy. Vergewissere dich, dass du in deinem Handy Benachrichtigungen von der Ampler App zugelassen bzw. aktiviert hast.
Um zurück zur Dashboard-Ansicht zu wechseln, drücke das X-Symbol oben rechts.
8. Einstellungen und Systemwartung
Die App bietet einige Funktionen zur Störungsbehebung und Wartung. Du findest sie unter “Einstellungen” - “Systemwartung”.
  1. Drehmomentsensorkalbrierung
    Bei dieser Kalibrierung wird der Drehmomentsensor des Fahrrads eingestellt und die Funktion aller elektronischen Komponenten miteinander abgeglichen. Wir empfehlen, den Drehmomentsensor deines Fahrrads alle 3-6 Monate zu kalibrieren, oder wenn sich das Fahrrad über- oder untermotorisiert anfühlt. Die Kalibrierung kann nur über die App durchgeführt werden. Lies hier mehr dazu.
  2. Firmware neu starten
    Ein Firmware-Neustart setzt die Einstellungen des Fahrrads zurück und startet die elektrische Systemunterstützung neu. Dies kann über die App oder den Button durchgeführt werden. Lies hier mehr dazu.
    Es kann hilfreich sein, die folgenden Probleme zu beheben:
    • Kleinere Fehler oder Abweichungen im Verhalten des Fahrrads.
    • Probleme mit dem Powerknopf.
    • Kommunikationsprobleme zwischen der Ampler Bike App und dem Fahrrad.
  3. Werkskalibrierung
    Die Werkskalibrierung kann nur von unserem Kundenservice aktiviert werden und ist dann nur über die App verfügbar. Mit der Werkskalibrierung werden alle Sensoren deines Fahrrads eingestellt und die Funktionalität aller elektronischen Komponenten miteinander synchronisiert. Sie ist nicht als regelmäßige Wartungsmaßnahme gedacht und setzt auch die Motoreinstellungen in der App zurück. Lies hier mehr dazu.
  4. Batterie herunterfahren/Schlafmodus (nur Generation 2) Du kannst dies über die App oder den Button durchführen. Sobald das Bike heruntergefahren wurde, kannst du es nur mit einem Ampler-Ladegerät unter Strom wieder einschalten. Lies hier mehr dazu.
    Das Herunterfahren hat zwei Funktionen:
    1. Einlagern: Es versetzt dein Fahrrad in den Schlafzustand. Das Abschalten des Akkus bedeutet, dass alle elektronischen Funktionen ausgeschaltet sind. Wir empfehlen, das Fahrrad herunterzufahren, wenn du es länger als zwei Wochen nicht benutzen willst.
    2. Störungsbehebung: Da es eine Unterbrechung der Verbindung zwischen Batterie und Fahrrad simuliert, kann es helfen, die Konnektivitätsfunktionen neu zu starten, wenn das GPS/GSM-Modem nicht wie vorgesehen funktioniert.
9. Kontakt mit uns aufnehmen
Du kannst dich jederzeit bei uns melden, am besten kontaktierst du uns bei Fragen und Problemen mit der App und Konnektivität über den Kundenservice-Button in der App. Dadurch werden in deiner Anfrage direkt Daten zu deinem Bike mitgesendet, welche uns bei der Lösungsfindung helfen. Den Button findest in den Menüs hinter dem Zahnrad-Symbol.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Leider konnten wir nicht helfen. Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, diesen Artikel zu verbessern.