Wichtige Pflegetipps - Einbremsen & Säubern

1. Einbremszeit

Die hydraulischen Scheibenbremsen benötigen eine sogenannte "Einbremszeit". Dies hilft den Bremsbelägen, ihre volle Bremsleistung zu entfalten und reduziert die Geräuschentwicklung beim Bremsen.

Warnung

Bei diesem Szenario muss stark gebremst werden. Trage einen Helm und mache dich mit der Funktionsweise deiner Bremsen vertraut, bevor du loslegst!

Wie es geht:

  • Suche dir innerhalb der ersten 10 km, oder so bald wie möglich nach dem Auspacken, eine trockene, glatte, sichere Straße zum Fahren. 
  • Gewöhne dich daran, wie die Bremse funktioniert und wie das Fahrrad dabei reagiert.
  • Wenn du sicher im Sattel sitzt, beschleunige auf ca. 20 km/h und achte auf deine Körperspannung.
  • Während du trittst, ziehe die Hebel der Vorderradbremse gleichmäßig an, sodass du langsamer wirst, aber nicht zum Stillstand kommst.
  • Wiederhole diesen Vorgang etwa zehn Mal, und beginne den selben Prozess mit der Hinterradbremse.
  • Das Material der neuen Beläge bildet durch die entstehende Hitze eine Schicht auf der Bremsscheibe.

    Die Schicht muss gleichmäßig einbrennen, weshalb du beim Treten bremsen musst  - und nicht zum Stehen kommen solltest.

  • Denke daran, diesen Vorgang zu wiederholen, wenn du die Bremsbeläge in Zukunft einmal ersetzt.

2. Halte dein Fahrrad sauber

Eines der wichtigsten Dinge, um dein Fahrrad lange Zeit gut in Schuss zu halten, ist es, es sauber zu halten. Wenn du verhinderst, dass sich Schmutz festsetzt, werden die beweglichen Teile auf lange Zeit reibungslos und geräuschfrei laufen. 

Eine regelmäßige Instandhaltung und Reinigung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch: 

  • Wenn du durch schmutzigen Grund fährst, kannst du dein Fahrrad trocknen lassen und dann den Schmutz mit einer großen, weichen Bürste entfernen. 
  • Gönne deinem Fahrrad ab und zu eine Reinigung mit Wasser und Seife - die Bedieneinheit und das Motorgehäuse sind wasserdicht. 
  • Der Ladeport lässt sich mit etwas Kontaktspray und einer alten Zahnbürste reinigen. 
  • Verwende keinen Hochdruckreiniger, da er auch das "gute" Fett am Fahrrad entfernt. 
  • Reinige deine Kette, bevor du sie ölst. 

Wir haben Videomaterial zur regelmäßigen Instandhaltung erstellt - darin zeigen wir dir, wie einfach es ist, dein Fahrrad gut zu pflegen:

Wenn du Fragen hast, zögere nicht, uns zu kontaktieren.

Sieh dir weitere Pflegetipps in der Kategorie "Pflege und Instandhaltung" an.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.