Dein E-Bike gut in Schuss halten

Allein das Bike regelmäßig zu säubern trägt viel zu einer langen Lebensdauer bei, zudem kannst du auch ohne viel technische Kenntnisse ein paar Dinge selbst machen. Wir haben hier ein paar Tipps zusammengetragen, mit denen du dazu beitragen kannst, lange Spaß an deinem E-Bike zu haben. Der erste wichtige Check-in einer Fachwerkstatt sollte mit der Erstinspektion innerhalb der ersten 500 gefahrenen Kilometer, oder innerhalb von sechs Wochen stattfinden

Daraufhin sollte spätestens alle 1.500 - 2.000 Kilometer, oder aber mindestens einmal im Jahr, dein Ampler E-Bike in einer Fahrradwerkstatt auf Herz und Nieren prüfen. Eine solche Inspektion kann jede Fahrradwerkstatt durchführen.

Schaue dir hier unsere Inspektionsliste an, wo du auch die empfohlenen Wartungsintervalle ansehen kannst,

Wir haben Videomaterial zur regelmäßigen Instandhaltung erstellt - darin zeigen wir dir, wie einfach es ist, dein Fahrrad gut zu pflegen:

Wie pflege ich mein Fahrrad im Winter?

Während unser Aluminiumrahmen und die Edelstahlschrauben gegen Korrosion geschützt sind, sollte das Bike im Winter bei Fahrten durch Kies- und Salzgemische öfter gereinigt werden, da sich dies vor allem im Antriebsstrang und an anderen Bauteilen festsetzen kann. 

  • Achte besonders auf die Kette: reinige den gesamten Antriebsstrang, ein entfettendes Fahrradspray kann helfen. Schmiere die Kette großzügig, lass sie trocknen und wische dann den Antriebsstrang mit einem Tuch ab, um überschüssiges Öl zu entfernen.
  • Achte darauf, auch die Räder und Felgen zu reinigen. Kontrolliere und reinige die Stahlspeichen und Messingnippel mit Wasser, Seife und einem Tuch.

Wenn du das ganze Jahr über fährst, solltest du vor und vor allem nach der Wintersaison eine Inspektion durchführen lassen. Es ist sinnvoll, rechtzeitig einen Termin im Voraus zu vereinbaren, da die Fahrradläden sehr beschäftigt sind, sobald der Frühling wieder beginnt. 

Wenn du das E-Bike im Winter nicht fährst, solltest du den Akku dennoch alle 5-6 Wochen prüfen & aufladen.

Hinweis für handwerklich geschickte Ampler-Radler

Im Allgemeinen kannst du selbst am Fahrrad arbeiten, mit einer Ausnahme:

Wir raten dir dringend davon ab, an Motor, Sensoren, Batterie oder Bremsen zu arbeiten, sondern uns zuerst zu kontaktieren, wenn du auf Probleme stößt. Auf diese Weise können wir nachvollziehen, woher das Problem stammt und wie wir es richtig beheben können. Bitte lies auch die AGB auf unserer Website, insbesondere, wann die Garantie nicht gilt.

Wenn du dich bei der Reparatur kleinerer Dinge sicher fühlst, kannst du das tun, aber das sollte einen Besuch in einem professionellen Fahrradladen mindestens einmal im Jahr nicht ersetzen. Manche Dinge können nur mit professionellem Werkzeug und fortgeschritteneren Fähigkeiten durchgeführt werden, z.B. das Zentrieren eines Rades.

Hier findest du unsere  Pflegetipps für Fortgeschrittene:

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.